Diese Seite drucken

Info-Veranstaltung am 28.10.2011



2. Info-Versammlung zur Stadtteilentwicklung in Köln-Buchheim

die Veranstaltung fand Statt:

am:        Fr. 28.  Oktober 2011

um :       19.00 Uhr

wo:        Pfarrsaal Sankt Mauritius in Köln-Buchheim

Themen:

  • Ergebnisse der Akteneinsicht ( Baugenehmigung)
  • Information über die aktuelle Situation  (Klage)
  • Wie werden wir von der Politik unterstützt
  • Reaktionen aus der Verwaltung und dem Rathaus
  • Buchheim 21 Vereinseintragung beim Finanzamt
  • Wie geht es weiter,  was können wir   unternehmen
  • Bauvorhaben Klein Herl


Es waren ca. 150 interessierte Buchheimer Bürger erschienen. Die Veranstaltung dauerte bis ca. 21.30 Uhr. 

Alle Besucher haben einen Flyer ( Inhalt siehe News vom Oktober 2011) erhalten, damit diese wiederum die nicht anwesenden Buchheimer über unsere Aktivitäten informieren  können.

Neu konnte  vermeldet werden, dass die Gemeinnützigkeit des Vereins Buchheim 21 vom Finanzamt jetzt anerkannt wurde und wir uns, nach Eintrag ins Vereinsregister, dann Buchheim 21 e.V. nennen dürfen.

Es sind auch einige Wortbeiträge aus dem Publikum  angebracht worden. Hier sei ins besonders festzuhalten, dass schon jetzt bei den Bürgern Empörung herrscht, über die Parkplatzsituation bei den, auf dem Gelände OBI oder Praktiker, stattfindenden Trödelmärkten.  Hier sind bereits jetzt die Straßen in der „Weißen Siedlung“  (Modemannstr., Silesiusstr.) sowie in der Malteser- und Fürstenstraße zugeparkt.

Bisher konnten immer auf dem Arnsberger Platz ausreichend Parkplätze gefunden werden.

Diese Möglichkeit ist nun genommen.

Auch waren viele Anwohner aus dem Bereich „Klein Herl“ anwesend, da auch hier ein Grundstück mit einem 6 zügigen Kindergarten und Einfamilienhäusern bebaut werden soll.
Das alles findet wohl auch wieder unter Ausschluss der Anwohner und ohne Öffentlichkeit statt und man setzt sie dann vor vollendete Tatsachen.

Die vorhandenen Straßen  werden den Verkehr auch hier nur schwer aufnehmen können.

Aus dem Publikum konnten wir große Zustimmung für unsere Aktivitäten erkennen und auch die Bereitschaft sich dem Verein "Buchheim 21" anzuschließen und uns tatkräftig, auch finanziell, zu unterstützen.

Es waren keine Medienvertreter anwesend ( außer Wochenspiegel).

Info + Diskussion




Vorherige Seite: Fakten
Nächste Seite: Protokolle